Teilnehmende Ateliers und Galerien 2018

 

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht aller teilnehmenden Ateliers und Galerien. Um sich bestimmte Kunstgattungen oder die Teilnehmer/innen eines einzelnen Wochenendes anzeigen zu lassen, benutzen Sie bitte das Auswahlmenü.

 

 

Vera Nienkemper

Atelier am Hafen DOMalerei, Bildhauerei, Wochenende 1 – 2./3. Juni 2018
Mathiesstraße 12 44147 Dortmund http://www.vnh-architekturatelier.de

Werkbeschreibung

 

Die Freude am künstlerischen Ausdruck wurde Vera Nienkemper in die Wiege gelegt. Bereits Vater und Großvater schufen zahlreiche Bilder ihrer westfälischen Heimat.

Die Aufnahme eines Studiums der Architektur an der TU Dortmund waren logische Konsequenz, einen attraktiven Brotberuf mit künstlerischem Schaffen zu verbinden. Beginnend mit plastischem Gestalten und  Bildhauer-Arbeiten in Steinbrüchen, traten später großformatige Bilder in Acryl, Quarzsand und Naturkohle hinzu.  Architektonische Formen sind dabei ein zentrales Motiv.

Auch die während des Studiums entstandenen Aktzeichnungen inspirierten Vera Nienkemper zum expressiven Malen auf Leinwand mit leuchtenden Farben. Dabei entstehen Körperlandschaften, die durch ihre Farbexplosionen erheitern.

In ihrem „Atelier im Hafen“ entstehen ganz spezielle Schüttungen am Hafenbecken – mit Kanalwasser, Quarzsand und Marmormehl. Sie dienen als Grundierung für Malprozesse, die mehrfach angelegt, tiefere Strukturen erkennen lassen und betonen.

Ihre grafischen Arbeiten, vorwiegend Holz- und Linolschnitte, fokussieren sich auf Kirchen und historische Gebäude, etwa St. Reinoldi oder das Hafenamt in Dortmund. Ebenso werden  situative Akte mit schnellen Strichen skizziert.

Bei den bildhauerischen Arbeiten mit Marmor, Alabaster, Sandstein und Springstone aus Simbabwe steht der Stein mit seiner vorgefundenen Form und Materialität im Mittelpunkt. Mit der Bearbeitung stellt die Künstlerin Teilelemente von Körpern expressiv heraus, wobei die Struktur des Materials erkennbar bleibt.

 

Vita

 

* 1960 in Rheine
verh., eine Tochter, lebt seit 1980 in Dortmund
Architekturstudium an der TU Dortmund, Promotion TU Berlin
Künstlerischer Studienschwerpunkt:
plastisches Gestalten, Aktzeichnen, Aquarellieren, städtebauliche Skizzen 1980-86 (bei Prof. Nalbach)

Arbeiten
Seit 1980: Bilder in Öl, Aquarell, Acryl und Mischtechnik, Grafiken, Holz- und Linolschnitte
Skulpturen aus Sandstein, Carrara-Marmor, Alabaster, afrikanischem Springstone

Werkstätten
1997-2000 depot Dortmund, Atelier Wolfgang Schmidt
2000 Eigenes Atelier im Kreuzviertel
2011-2015 Offenes Atelier an der TU Dortmund
2016 Expressive Malerei bei Peter Feichter
2017 Ateliergemeinschaft „Atelier im Hafen“ mit Hanns Michael Haldy und Birgitta Schmitt
Exkursionen und Arbeitsaufenthalte in den Steinbrüchen von Carrara/Toskana und Ibbenbüren

Ausstellungen
1998 Medienhaus Dortmund
2013 Marienhospital Hombruch
2018 Torfhaus, Westfalenpark