Ute Brüggemann

W53//W55Grafik, Malerei, Wochenende 2 28./29.Mai
Westerbleichstraße 53 44147 Dortmund http://w53w55.de

Werkbeschreibung

BrueggemannUte_heuernte (2016) Acryl auf Bw. 140 mal 160 cm

„Heuernte“ aus der  Serie „Familientreffen“, 2016, Acryl, 140×160

 

Zur Serie Familientreffen:

Zu Beginn Fotos. Klein, schwarz-weiß, rissig. Reste dunklen Fotokartons anhängend. Darauf zu sehen: Kinder, Frauen,  Männer und Tiere. Winzige Gestalten aus vergangenen Zeiten…

 

BrueggemannUte_werners Kommunion (2015) Acryl auf Bw., 120 mal 100 cm

Werners Kommunion“ aus der  Serie „Familientreffen“, 2015, Acryl, 120×100

Vita

*1967 Arnsberg

seit 2012: Atelier im Atelierhaus w53//w55

2015: Jahresgruppe Mensch im Atelier Stephan Geisler/Bochum, Zeichen und Malen nach Modellen und eigenen Vorlagen

2014: Aufbaustudium Zeichnen an der Europäischen Kunstakademie (EKA) in Trier, Mathias Kroth
seit 2001: zahlreiche Seminare an EKA Trier, Figur und Raum / Dagmar Wassong, Figürliches Malen und Zeichnen / Matthias Kroth u.a.
2000 / 2004: Sommerakademie Dresden Malerei

2010: Sommerwerkstatt im Depot, Dortmund 1999: Campo dell’Altissimo, Azzano/Italien

1990ff: akademische Studie zur Malerei und Zeichnung in den Ateliers von Stephan Geisler, Bergkamen / Bochum und Wolfgang Schmidt, Dortmund

1989ff: begleitend zum Studium der Psychologie Zeichenkurse an der Uni Gießen und ab Anfang der 1990er mit Wechsel zur Ruhruniversität „Portrait- und Aktzeichenkursen“ an der VHS Dortmund

Ausstellungen:

Nov 2015: Revierkunst, eMuseum am Ostwall, Dortmund
Juni 2015: offene Nordstadtateliers
seit April 2015: „Herdentier II“, Fa. Nockemann, Hagen
Dez. 2013/2014: ARTvent, Dortmund
Mai 2014: offene Ateliers Dortmund
April – Juli 2013: “Im Cathouse und anderswo” im domicil in Dortmund
Juni 2013: “Vier Stunden – Nordstadtbegegnungen der besonderen Art” im Kunstbetrieb, Dortmund.
Juli 2010: Gruppenausstellung zur Sommerwerkstatt „Wurzelecht“ im Depot, Dortmund
Juli- Okt.2011: „Herdentier“ im Café Möpschen, Witten
Feb.- Apr. 2011: „Menschenbilder“ in der Heliosklinik, Hagen