Teilnehmende Ateliers und Galerien 2018

 

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht aller teilnehmenden Ateliers und Galerien. Um sich bestimmte Kunstgattungen oder die Teilnehmer/innen eines einzelnen Wochenendes anzeigen zu lassen, benutzen Sie bitte das Auswahlmenü.

 

 

Susanne Grytzka

Malerei, Grafik, Wochenende 1 – 2./3. Juni 2018
Sichelstr. 20 44229 Dortmund http://www.susanne-grytzka.de

Werkbeschreibung

 

Bilder sind Einladungen, die Welt mit der Kunst zu verbinden. Diese Bilder hängen an Kleiderbügeln von der Decke, Bretter aus Pappe, die als Träger für Stoffe dienten. Jetzt schweben sie im Raum, bewegen sich leicht hin und her, wie auf einer Kleiderstange. Wir können sie umrunden, einen Blick darauf werfen aus allen Winkeln.
Diese Stoffbretter sind abgewickelt und haben dennoch nicht ausgedient, sie öffnen einen Fragenkatalog, der die Fantasie beflügeln soll. Was ist aus dem Stoff geworden, der einmal sorgfältig auf dieses Brett gewickelt war? Was für ein Mensch mag darin stecken?

Die Bilder nehmen den Betrachter mit auf eine Reise. Wo ist sie, die Verbindung zur Welt, zu den Menschen und ihren Geschichten? Hinweise gibt es zuhauf: Fünf schwarze Quadrate beispielsweise, gerahmt durch eine orangene Linie wandeln sich auf der Rückseite zu einer blaugerippten Raupe. Auf einem anderen Brett entdecken wir ein Stück aufgeklebte Zeitung, vergittert von gelben und blauen Strichen. Auf einem anderen Brett entdecken wir handschriftliche Notizen über Küche und Bügeln, darunter geheftet ein Stück rotkariertes Geschirrhandtuch.
Jedes Brett ist anders, jedes Brett ist vielschichtig, voller rätselhafter, beinahe geheimnisvoller Zeichen. Mit immer unterschiedlichen behutsamen Farbkompositionen schimmern die einzelnen Exponate friedlich in einem Grundton oder strahlen streitlustig in ausgewählten Komplementärfarben, ein Wechselspiel changierender Flächen und geometrischer Formen, deren Grenzen selten hart und meistens fließend sind. Der Betrachter kann die Vielfalt dieser Rätsel nutzen um seine ganz eigene Spur in den unbekannten Stoffen zu finden.

(Hans-Peter Krüger)

 

Vita

 

1961 in Arnsberg geboren, Studium Kunst und Mathematik in Dortmund (Prof. Lothar Kampmann, Prof. Peter Schubert) und Studium u.a. bei Wolf Vostell, Dieter Hacker und Varda Ciavano l seit 1993 Kunstlehrerin an verschiedenen Schulen in NRW l
2017 Studienaufenthalte in Marokko und Israel

weitere Künstlerische Tätigkeiten
Tanztheater im Depot l Bühnenmalerei Theater Fletch Bizzel l Plakatgestaltungen l Frauenkunstwerkstatt Dortmund

Ausstellungstätigkeit seit 1988
„Der Analog“, .derkunstbetrieb., Dortmund, schwanger – ja! – Zeichnungen“, rundum – Geburtshaus Dortmund, offenes Atelier, Adventsflirt 4 (2017)l Salzburg, Festung Hohensalzburg, offenes Atelier (2016)
„Das Grab der Könige“, Kunst im Bunker Dortmund, Kunstachse Kortumstraße, Bochum, „people“, Theater Fletch Bizzel, „Mahlzeit“, internationale Künstlerwerkstatt Waltrop,
„Figur bezähmen“, Galerie Nawrocki, Dortmund