Stefanie Becker

Garten der FigurenObjekt, Wochenende 1 21./22.Mai
Suebenstraße 28 44263 Dortmund www.kunstkanten.de

Werkbeschreibung

BeckerStefanie_Garten

 

Als Künstlerin lebt und kreiert die Diplom Designerin Stefanie Becker, ihre Plastiken in Dortmund Hörde, wo sie seit 2005 Atelier und Werkstatt im „Garten der Figuren“ vereint. Das kleine Refugium spiegelt nicht zuletzt ihre starke Verbundenheit mit dem Ruhrgebiet wider. Trotz oder gerade weil sie an verschiedenen Wohnorten in ganz Deutschland lebte, zog es sie immer wieder in ihre Heimat Dortmund zurück.
Ihr Interesse und damit ihr künstlerisches Schaffen kreist stets rund um die Themen: Natur verbunden mit der Suche nach Struktur und Funktion.
Von klein auf fasziniert von der Kampfkunst bzw. anderen Sportarten sind ihre Werke darüber hinaus stark geprägt von Bewegung und deren Funktion.
Der künstlerische Ansatz von Stefanie Becker ist von der Gewissheit getragen, dass es so, wie es ist nicht bleiben wird: Im Kreislauf des Lebens ist alles dem Wandel unterworfen. Gefühle, Stimmungen, Gedanken und Momente kommen und gehen. Beckers Plastiken fangen solche vergänglichen Momente ein. In der Gestalt ihrer Figuren manifestiert sich ein flüchtiger Gedanke oder eine dynamische Bewegung. Durch das Vereinfachen, Abstrahieren und Ästhetisieren des Figürlichen zu geometrischen Formen mit architektonischem Charakter machen die Plastiken das Jetzt sichtbar und bringen es zur Anschauung – es wird sinnlich erfassbar. Dabei gelingt es der Künstlerin jeder Plastik Leben einzuhauchen.
Eine Liebeserklärung an Natur und Mensch.
Lassen auch Sie sich verzaubern und Ihrer Phantasie freien Lauf.

 

BeckerStefanie_Paar_Kraeuter

Vita

BeckerStefanie_Potrait_web

 

geboren 27.12.1969 in Dortmund

1989-1997 Studium an der FH Dortmund Fachbereich Design Studiengang Produkt-Design / Studienrichtung Objekt-Design Schwerpunkt: Kunst am Bau und Design Diplomarbeit “ Stuhlprothesen“
1995-1996 Tutorin bei Prof. Nöfer / FH Dortmund
1998-1999 Weiterbildung zur Technischen Illustratorin
seit 1999 als Illustratorin und Grafikerin angestellt

1992 Beteiligung und Organisation der Gesamtausstellung „Zweite Dortmunder Banale“ des Fachbereichs Design
1993 Erste Austellung der Plastiken (Maenneken) „mobile – stabile“ Haus Nehlen, Soest
1995 Wettbewerbsgewinn und Ausführung einer Wandgestaltung für die Continentale Krankenversicherungs AG in Dortmund
1996 Austellung Draht im Design „Drahtig“ im Deutschen Drahtmuseum, Altena
1996-1998 Auftragsarbeiten diverser Wand- und Deckenbemalungen
1997-1998 Projekt Schauraum mit der Künstlerin Nicole Kosczenski, eine Ausstellungsreihe mit Installationen im öffentlichem Raum
seit 2009 im Kultur Quatier Dortmund Hörde engagiert mit erstmaliger Beteiligung an den offenen Ateliers mit dem „Garten der Figuren“

1996-1999 Atelier im Musik und Kulturzentrum (MUK) Dortmund
seit 2005 Atelier und „Garten der Figuren“ in Dortmund Hörde