Teilnehmende Ateliers und Galerien 2018

 

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht aller teilnehmenden Ateliers und Galerien. Um sich bestimmte Kunstgattungen oder die Teilnehmer/innen eines einzelnen Wochenendes anzeigen zu lassen, benutzen Sie bitte das Auswahlmenü.

 

 

Kirsten Driller

FarbfrechatelierMalerei, Installation, Grafik, Objekt, Fotografie, Wochenende 2 – 9./10. Juni 2018
Himpendahlweg 15 Himpendahlweg 3 44141 Dortmund http://www.kirstendriller.info

Werkbeschreibung

 

„Der Touristenkuss“:
120cm x 120cm /Materialmix von Acrylfarben, Lack, Tusche und Kreiden auf Leinwand.
“ Der Kuss, fast überall auf der Welt und in fast allen Kulturen bekannt als Intimität zwischenmenschlicher Beziehung, aber auch als Respektsbekundung oder Höflichkeitsgeste, eingebettet innerhalb bestimmter, gesellschaftlicher Rieten.“ Das wird Thema der nächsten, grade in Arbeit befindlichen Ausstellung werden. Hier präsentiert, die wohl heute am meisten abgebildete Form des Kusses: Junge, sich küssende Touristen vor Städtekulisse…“ Der Touristenkuss“

 


 

„Die Fliege der Geisha“/ Ausschnitt
Hier handelt es sich um einen Bildauszug des Werkes “ Die Geisha“/ Chinazyklus von 2012. Die Fliege ziert auch die Visitenkarte der Künstlerin, die- selbst bei Auftragsarbeiten- auf ihr“ persönliches Schmeißfliegen- Potential“(oder wie sie die Welt sieht und malt) nicht verzichtet. Das Werk wird u.a. während der OFFENEN ATELIERS, in einer Dauerausstellung der Künstlerin, beim Verband Wohneigentum in Dortmund( Führung), zu besichtigen sein.

Vita

 

Schon 1988, während des Jura- und Kunstgeschichtsstudiums, gründete die Dortmunder Malerin, Kirsten Driller, ihr FARBFRECHATELIER und machte dessen Namen zum Programm. Die Dynamik von Mikro- und Makrostrukturen setzt die Künstlerin in ihren Werken häufig „quergebürstet“ ein, wodurch auch der höchst eigenwillige, plakative Mosaikmalstil mit hohem Wiedererkennungswert entstand. Die Künstlerin inszeniert ihre Werke mit „farbfrecher Opulenz“, als absolute Eyecatcher, in einer Mischtechnik aus Acrylfarben, Lack, Tuschen und Kreiden. Sie verführt damit den Betrachter zur Entdeckung und thematischen Auseinandersetzung des Dargestellten. Mit fast polemisierendem Augenzwinkern in Muster zerlegt, werden so selbst politische Themen präsent und inspirieren rationale Betrachter genauso wie Alltagsträumer. Eben ein Augenschmaus für Querdenker… Weiteres zur Kunst- Vita- z.B. Ausstellungsauflistungen und Kunststationen- entnehmen Sie bitte der hier angegebenen Homepage oder der aufgeführten FACEBOOK- Seite der Künstlerin.