Cornelius Grau

Künstlerhaus DortmundGrafik, Installation, Malerei, Objekt, Wochenende 2 28./29.Mai
Sunderweg 1 44147 Dortmund

Werkbeschreibung

GrauCornelius_2

 

Cornelius Grau Arbeiten aus Holz und Leinwandstoff befassen sich fast immer mit Alltagsgegenständen und naiven Phantasien. Seine Objekte haben einen hohen Wiedererkennungswert und sind kontrastreich und knallbunt in klaren Linien und Flächen überinszeniert. Er pflegt scheinbar einen ironischen und unbedarften Umgang mit dem Kunstbegriff und seinen elitären Überhöhungen. Folglich setzt er vor allem die angeblich „kleinen“ und „belanglosen“ Aspekte des Lebens lautstark in Szene.

Zu den Offenen Ateliers Dortmund werden in seinem Atelier erneut Bilder aus der Ausstellung „Neue Malerei“ gezeigt, welche anlässlich der Düsseldorfer Nacht der Museen im WP8 präsentiert wurden.

Ebenfalls gibt es im Rahmen der Offenen Ateliers in der galerie 143 auch die Einzelausstellung „New Media“ mit neuen Malereien und Objekten zu sehen.

 

GrauCornelius_1

Vita

GrauCornelius_3

 

Cornelius studierte von 2008 – 2015 an der Kunstakademie Düsseldorf in der Bildhauerei-Klasse von Prof. Richard Deacon. Nach einem Gastsemester an der HfBK Dresden in der Klasse Prof. Monika Brandmeier (2011), machte er 2015 seinen Abschluss im Studium der Freien Kunst. Ebenfalls wurde er zum Meisterschüler von Prof. Richard Deacon ernannt. Seit 2012 ist er Mitglied im Künstlerhaus Dortmund. Es folgten zahlreiche Ausstellungen. Zuletzt…

– 2015 –
Künstler sammeln. Akademie Galerie – Die Neue Sammlung. Düsseldorf. // Follow Up 2015. PWC, Düsseldorf. // The Land After The Rainbow. Württembergischer Kunstverein Stuttgart . // Haus und Hof. Galerie Am Stall, Hude. (Solo) // DORTMUNDER NEU GOLD – BIER, KUNST, ALCHEMIE. Dortmunder U, Dortmund.

– 2016 –
Blik op de Wereld. Kunsttraject, Amsterdam. (Solo) // Neue Malerei. WP8, Düsseldorf. (E) // Ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht… . Kunstverein Bochumer Kulturrat, Bochum. (Solo) // New Media. Galerie 143, Dortmund. (Solo)