Birgit Brinkmann-Grempel

KunstwerkstattFotografie; Grafik, Malerei, Wochenende 1 21./22.Mai
Heisterkamp 15 44265 Dortmund Telefon: 0231-465779 www.brinkmann-grempel.de/

Werkbeschreibung

Brinkmann-GrempelLa Belle

La Belle

 

Crossmedia ist eine Form des modernen künstlerischen Arbeitens. Verschiedene Medien werden miteinander kombiniert und ergeben gemeinsam eine neue Qualität. Bei Birgit Brinkmann-Grempel handelt es sich um Drucke auf Glas, Fotografie, Malerei und Papiercollagen. Ihre Arbeiten sind in zwei übereinander liegenden Ebenen konstruiert. Auf der unteren Ebene befinden sich Fotos, die vorgeschaltete Ebene besteht aus Plexiglas, auf der Gläser und Gegenstände appliziert sind. Dadurch entstehen optische Überschneidungen zwischen dem hinten liegenden, gegenständlichen Bild und dem davor geblendeten, abstrakten Muster.
Die Arbeiten faszinieren durch die handwerkliche Perfektion, die klaren Strukturen und die verschiedenen Wahrnehmungs-Blickwinkel, die durch das Licht entstehen, welches sich in dem kleinen Zwischenraum von 1 bis 2 cm, zwischen Vorder- und Hintergrund ausbreitet.

Je nach Beleuchtung und BetrachterInnenstandpunkt, wird das Bild abgeschattet oder durch Licht so erhellt, so dass unterschiedliche Bildteile sichtbar oder unsichtbar werden. Die BetrachterIn kommt deshalb in den Genuss von immer neuen Bedeutungsebenen im Zusammenspiel zwischen den abstrakten Strukturen auf dem Plexiglas und den Fotografien im Hintergrund.

Das ist Programm, wird doch so ein sujektiver Blick auf die Themen des  Bilderzyklus provoziert. Birgit Brinkmann-Grempel stellt eine polyvalente Sichtweise von Geschichte vor, die keine feste Interpretaion vorgibt, sondern die BetrachterIn auffordert, sich selbst einen Standpunkt zu suchen.
(Auszug aus der Eröffnungsrede in der galerie:balou am 10.1.2016, Dr.Rudolf Preuss )

 

Brinkmann-GrempelMidsummer

Midsummer

Vita

Brinkmann-GrempelPortrait_Offene_Ateliers

 

1966 Geboren in Gelsenkirchen
1984 Berufsausbildung zur Fotolaborantin
1986 Berufsausbildung zur Fotografin
seit 1990 Freiberufliche Fotografin
1997-2001 Studium an der „Freien Akademie der bildenden Künste“ in Essen
2001-2002 Aufbaustudium, Meisterschülerin bei Stephan Schneider
2007-2013 Mitglied (als KiN) im Künstlerhaus Dortmund e.V.
2009 Kunstakademie Bad Reichenhall: Die Begegnung als Inspiration mit „Markus Lüpertz“
seit 2013 Mitglied im BBK Ruhrgebiet


Ausstellungen
(Auswahl)

2013
Mit-Ohne-Alles, Big Gallery, BBK Ruhrgebiet
Starke Orte, Neue Perspektiven, Luftschutzbunker Herne-Sodingen
C.A.R. Kunstmesse, Zeche Zollverein, Red Dot Design Museum, Essen, vertreten durch Britta Blom
2014
„Auf den/m Strich gehen“, Big Gallery, BBK Ruhrgebiet, Dortmund
„Grafik aus Dortmund“
Zeitgleich – Zeitzeichen, Berswordt-Halle, Dortmund
C.A.R. Kunstmesse, Zeche Zollverein, Essen
„Die Neuen“, Stadtgalerie, Lünen
2015
art`pu:l, Kunstmesse Pulheim,
„Grafik aus Dortmund“
C.A.R. Kunstmesse, Zeche Zollverein, Essen
Frauenmuseum Bonn, Projekt „DominArs“
„210 x 30“, BIG Gallery, Dortmund
2016
10.01. -10.03. Einzelausstellung, Galerie balou, Dortmund
13. 04. Einzelausstellung, IHK Dortmund
08.5. – 29.5. „Von Burgen und Fräulein“, Projekt Torhaus Rombergpark, Dortmund
21/22.05. Offene Ateliers Dortmund
07.10. – 23.10 Galerie Fischer, Projekt-Ausstellung Depot, Dortmund

Öffentliche Ankäufe der Stadt Dortmund